Betriebshaftpflicht Bauhandwerk - Tarifdetails

» Verkaufsargumente
» Tarifdetails
» Angebot / Antrag

Betriebshaftpflicht Bauhandwerk der Gothaer

 

Versicherungsumfang

Die Gothaer Betriebshaftpflicht für das Bauhandwerk bietet europaweit einen umfassenden Schutz vor Schadensersatzansprüchen. Das beinhaltet die Prüfung der geltend gemachten Ansprüche, den Ersatz berechtigter, und die Abwehr unberechtigter Ansprüche. Dabei sind viele Risiken, die besonders das Bauhandwerk betreffen, pauschal mit eingeschlossen.

 

Deckungssummen

3.000.000 EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
2-fach jahresmaximiert

Selbstbeteiligungen

250 EUR für Sach- und Vermögensschäden
10.000 EUR bei Personenschäden nach US-Recht bzw. kanadischem Recht
1.000 EUR für Nachbesserungsbegleitschäden

Optionale Absicherung des erweiterten Produkthaftpflichtrisikos

Gemäß GDV-Standardmodell,
einschließlich Prüf- und Sortierkosten
Händlerkettenklausel
Vorumsätze ohne zeitliche Befristung
Schäden aus Handel/Lieferung von fremden Erzeugnissen
Sublimit: 1.000.000 EUR

Deckungserweiterungen

Bauherrenrisiken für betriebliche Bauvorhaben
Haus- und Grundbesitzerrisiken für betriebliche Gebäude und Grundstücke
Betriebliche Veranstaltungen und Schulungen, Teilnahme an Messen und
Ausstellungen
Rechtlich selbständiger Betriebsstätten/Unternehmen im Inland einschl. neu
hinzukommender rechtlich selbständiger Betriebsstätten/Unternehmen mit
Mehrheitsbeteiligung im Inland
Abhandenkommen von Schlüsseln und Codekarten (300.000 EUR)
Ansprüche aus Benachteiligungen (300.000 EUR)
Aufrechnung mit Werklohn- und Kaufpreisforderungen
Auslandsschäden
Auslösen von Fehlalarmen einschl. öffentlich-rechtlicher Ansprüche (15.000 EUR)
Belegschafts- und Besucherhabe
Energiemehrkosten/Energieversorgung
Erstellung von Energieausweisen/Energieberatung (100.000 EUR) – sofern vereinbart
Erweiterter Strafrechtsschutz (300.000 EUR)
Haftungsfreistellungen zugunsten von Abnehmern des Versicherungsnehmers
Internetrisiken und Datenlöschkosten
Subsidiärdeckung bei Verwendung fremder Kraftfahrzeuge
Schäden durch den Gebrauch von nicht versicherungspflichtigen Kraftfahrzeugen
und Anhängern
Mangelbeseitigungsnebenkosten
Mietsachschäden an Räumen und Gebäuden
Mietsachschäden an Staplern, Arbeitsmaschinen und -geräten auf Baustellen
(100.000 EUR)
Nachbesserungsbegleitschäden (100.000 EUR, 1-fach jahresmaximiert)
Verletzung von Persönlichkeits- und Namensrechten
Tätigkeitsschäden
Vermögensschäden einschl. der Verletzung von Datenschutzgesetzen
Konventionelles Produktrisiko:
Personen- oder Sachschäden aufgrund von Sachmängeln infolge Fehlens von vereinbarten
Eigenschaften

Rechtsentwicklung zur Händlerhaftung

Deutliche Verschärfung der Händlerhaftung durch EuGH
und BGH für den Verbrauchsgüterkauf, wonach der Händler
im Fall der Lieferung einer mangelhaften Sache verschuldensunabhängig
- sowohl die Kosten des Ausbaus der mangelhaften
Sache
- als auch die Kosten des Einbaus der mangelfreien
Ersatzsache
zu tragen hat
Eventuelles Erfordernis einer erweiterten Produkthaftungsdeckung
für Bauhandwerker, die neben dem eigentlichen
Bauhandwerk auch
- ein- und ausbaufähige Verbrauchsgüter
- an Verbraucher (natürliche Personen) verkaufen
Gültigkeit nur im B2C-Geschäft

Unterschiede zwischen Bauhaupt- und Baunebengewerbe sind fett markiert.

 

Optionale Erweiterung der Versicherung von Vermögensschäden aus der Erstellung von Energieausweisen und/oder aus der Energieberatung

Sublimit: 100.000 EUR

 

Risikobegrenzungen und Ausschlüsse

Neben den allgemeinen Ausschlüssen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für das Haftpflichtgewerbe (AHB) in denen z.B. "Schäden durch Asbest, asbesthaltige Substanzen oder Erzeugnisse" ausgeschlossen sind, gibt es noch spezifische Ausschlüsse in den Besonderen Bedingungen und Risikobeschreibungen für das Baugewerbe (BBR A131). Kein Versicherungsschutz besteht z.B. für (es gilt der Wortlaut der BBR):

 
Tätigkeiten, die weder dem versicherten Betrieb eigen noch sonst dem versicherten Risiko zuzurechnen sind
Schäden aus planender, beratender, bau- oder montageleitender, prüfender oder gutachterlicher Tätigkeit wegen Schäden an Sachen, die Gegenstand dieser Tätigkeit gewesen sind (z.B. aufgrund der Planung hergestellt wurden); versichert bleibt die Planung von Bauleistungen, die der Versicherungsnehmer selbst ausführt.
Verkaufsargumente
|
Tarifdetails
|
Angebot / Antrag

Makler-Login

Benutzerkennung Passwort

Technische Hotline

Telefon 0221 308-36363
E-Mail Vertriebssupport

Newsletter

E-Mail Adresse für Abo: