HomeAKTUELLGoWissen > Brancheninitiative gut beraten

Initiative gut beraten - Weiterbildung der Versicherungsvermittler in Deutschland

Hintergrund

Auslöser für gut beraten ist die anstehende Neufassung der EU-Vermittlerrichtlinie, die u.a. eine umfassende regelmäßige Weiterbildung aller Versicherungsvermittler vorsehen wird. Der vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) beschlossene Verhaltenskodex, dem die Gothaer Anfang Juli 2013 beigetreten ist, beinhaltet ebenfalls einen Passus zur Weiterbildung. Beigetretene Versicherungsunternehmen, wie die Gothaer, dürfen nur mit Vermittlern zusammen arbeiten, die sich regelmäßig weiterbilden und dies auch nachweisen.

 

Ziele

Folgende Ziele sollen mit der Initiative erreicht werden:

  • Impulse für die Weiterbildung und Stärkung der Fach- und Beratungskompetenz der Vermittler
  • Eine Kultur der selbstverantwortlichen Weiterbildung aller Versicherungsvermittler
  • Jeder Vermittler kann gegenüber seinen Kunden seine regelmäßige Weiterbildung nachweisen.
  • Branchenweit anerkannte Möglichkeit zur Umsetzung von Punkt 8 des Verhaltenskodexes (Hoher Stellenwert der Vermittlerqualifikation)
  • Dem Anspruch der neu gefassten EU-Vermittlerrichtlinie (IDD, vorher IMD 2) wird Rechnung getragen.

 

Konzept

Das Weiterbildungssystem gut beraten orientiert sich an den Systemen der freien Berufe, in denen eine Zertifizierung durch Sammeln von Weiterbildungspunkten verpflichtend ist und gegenüber der Öffentlichkeit transparent gemacht wird.

  • Es sind 200 Weiterbildungspunkte innerhalb von 5 Jahren zu sammeln. Das auf dieser Basis erstellte Zertifikat ist 5 Jahre gültig.
  • 1 Weiterbildungspunkt entspricht einer Unterrichtseinheit von 45 Minuten.
  • Angerechnet werden Maßnahmen zur Stärkung der Fach- und Beratungskompetenz.
  • Die Vergabe von Weiterbildungspunkten erfolgt nach klaren, einheitlichen und für die Öffentlichkeit transparenten Regeln.

 

Was ist ein Weiterbildungskonto?

Jeder Teilnehmer an gut beraten benötigt ein persönliches Weiterbildungskonto in der eigens dafür eingerichteten überbetrieblichen Weiterbildungsdatenbank. Dort werden seine Weiterbildungspunkte eingetragen und - bei Erreichen der jeweils erforderlichen Punktezahl - seine Zertifikate generiert.

Voraussetzung ist die Zugehörigkeit zur Zielgruppe von gut beraten sowie das Vorliegen einer entsprechenden Erstqualifikation im Bereich der Versicherungsvermittlung, die in der Regel über eine Ausbildung mit Sachkundeprüfung zum/zur "Versicherungsfachmann/ Versicherungsfachfrau IHK" oder über eine Berufsausbildung mit Abschluss "Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen" erworben wird.

Bei Kontoeröffnung erhält jeder Teilnehmer eine persönliche Kontonummer (Vermittler-ID). Anhand dieser Vermittler-ID können akkreditierte Bildungsdienstleister die Weiterbildungspunkte in das Konto des Vermittlers eintragen.

 

Wie eröffnet ein Teilnehmer sein Weiterbildungskonto?

Weiterbildungskonten können nur über so genannte Trusted Partner eröffnet werden. Dies sind vom BWV akkreditierte Organisationen, die sich vertraglich zur Einhaltung von definierten Standards und Datenschutzbestimmungen verpflichtet haben.

Kostenfreie Kontoeröffnung für die Weiterbildungsdatenbank

Die zentrale Weiterbildungsdatenbank ist eröffnet und Sie können über einen Trusted Partner Basis ihr Weiterbildungskonto eröffnen lassen. Wir freuen uns, dass die DMA als einer der Ersten diesen wichtigen Service zur Verfügung stellen kann. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

Hier geht es direkt zur Kontoeröffnung bei der DMA.

 

Wie bekommt ein Teilnehmer Punkte zugewiesen?

Nachdem der Vermittler sein Weiterbildungskonto eröffnet hat und eine Vermittler-ID zugewiesen bekommen hat sind noch ein paar Formalitäten zu erledigen:
Das nachfolgenden Formular (steht als Download zur Verfügung) muss ausgefüllt und unterschrieben an die zuständige Maklerdirektion gesandt werden. Von dort aus wird alles weitere veranlasst. Sobald der Vermittler das Formular einmal bei der Gothaer eingereicht hat, erfolgt bei zukünftigen Teilnahmen an Gothaer Bildungsveranstaltungen die Punktegutschrift automatisch.

Hier das Formular zur Einwilligung der Punktevergabe herunterladen

 

Was kostet das Sammeln von Weiterbildungspunkten bei der Gothaer?

Die Kontoeröffnung selbst ist kostenfrei. Finanziert werden die Brancheninitiative und die Weiterbildungsdatenbank über die gemeldeten Weiterbildungspunkte. Die Meldung eines Punktes kostet den meldenden Bildungsdienstleister 1 Euro. Hat ein gut beraten-Teilnehmer in der jeweils aktuellen Zertifizierungsperiode die erforderlichen 200 Punkte erreicht, fallen keine Kosten mehr an.

Die Gothaer trägt bis auf weiteres die Kosten für die gemeldeten Weiterbildungspunkte, ohne diese an die Teilnehmer weiterzugeben.

 

Weitere Informationen zur Initiative gut beraten

Hier zu gut beraten.de wechseln

 

Makler-Login

Benutzerkennung Passwort

Technische Hotline

Telefon 0221 308-36363
E-Mail Vertriebssupport

Newsletter

E-Mail Adresse für Abo: